Mühlenkultur


Die Bedeutung des alten Traditonshandwerkes rund um die "Sickinger Höhe" ist auch heute noch spürbar. Für die Gewinnung des kostbaren Mehls zum Brotbacken war und ist die Kunst der Müllermeister unverzichtbar.

Das Getreide hierzu liefern seit jeher die fleißigen Landwirte der Region. Gerade auf den Kalkhöhen und auf den ebenen Flächen im Bruch gedeihen Weizen, Roggen, Hafer und Gerste besonders gut.

 

Tipp: Ein frisches Mühlenbrot ist auch heute noch ein wirklicher "Gaumenschmauß"! Gebacken wird dies nach alter Tradition zum Beispiel in der Tausendmühle (freitags, Vorbestellung).


Tausendmühle Bruchmühlbach

Tausendmühle, Bruchmühlbach

Die Tausendmühle gehört zu den letzten Getreidemühlen der Region, die noch bis vor ein paar Jahren in Betrieb waren. Auf eine rund 400-jährige wechselvolle Mühlengeschichte kann sie zurückblicken.

Die im Jahre 1598 erbaute Mühle hatte 26 Besitzer, zum Teil obskure und wunderliche Menschen, die das Müllerhandwerk tatsächlich mehr schlecht als recht ausführten.

Bis vor ein paar Jahren betrieb Familie Frank die Tausendmühle und lieferte die Produkte an viele Bäckereien und Betriebe. Heute beherbergt das Mühlengebäude einen kleinen Mühlenladen. Hier erhält man Mehl und Co. aus der Region und weitere kulinarische Produkte.

 

Brotbackkurse und Pralinenkurse in den ehemaligen Mühlenräumlichkeiten runden das Angebot der Erlebnismühle ab.

Ein kleines Museum auf dem ehemaligen Speicherboden ist in Planung.

 

Tausendmühle im TV:
Eröffnung des Mühlenladens: Video ansehen
Rundgang Mühlenladen: Viedeo ansehen
Weitere Informationen: www.tausendmuehle.de


Öffnungszeiten Mühlenladen: DO und FR 9-17 Uhr, SA 9-13 Uhr

Tel.: 06372/1438

Adresse: Tausendmühle 5, 66892 Bruchmühlbach-Miesau

E-Mail

Anfahrt



Pfälzer Mühlenland

Mühlenkulinarik entdecken:

Alle Mühlenwirte und Pfälzer Mühlenprodukte in der Region rund um die Sickinger Höhe sind auf der Seite des Pfälzer Mühlenlandes gelistet!