MÜHLEN


"Es klappern die Mühlen..." - oder besser gesagt: "Es klapperten die Mühlen." Schon einige Zeit sind die letzten Mühlensteine und Wasserräder unserer Mühlen verstummt. Die Bedeutung des alten Traditonshandwerkes ist jedoch auch heute noch spürbar. Viele Mühlen sind rund um die "Sickinger Höhe", das sogenannte "Pfälzer Mühlenland", zu finden.

Für die Gewinnung des kostbaren Mehls zum Brotbacken war und ist die Kunst der Müllermeister unverzichtbar. Das Getreide hierzu liefern seit jeher die Landwirte, auch hier in der Region. Gerade auf den Kalkhöhen und auf den ebenen Flächen im Bruch gedeihen Weizen, Roggen, Dinkel oder Hafer besonders gut.

Tipp: 
Ein frisches Mühlenbrot ist auch heute noch ein wirklicher "Gaumenschmauß". Gebacken wird dies nach alter Tradition zum Beispiel in der Tausendmühle (Bruchmühlbach).
Getreide des Bauernhofes Guhl (Gerhardsbrunn) können Sie in Broten der Barbarossa Bäckerei genießen.


2
true

Tausendmühle

Tausendmühle 5
66892 Bruchmühlbach-Miesau
06372 1438
info@tausendmuehle.de

Anfahrt

Mehr